Samstag, 19. Juni 2010

Kurzschluss

Ich kann nur schreiben, wenn der Kopf frei ist. Er ist es gerade nicht. So viele Gedanken und Eindrücke schwirren herum. Montag in Berlin, gestern in München. Menschen auf der Straße. Journalisten. Herr Giesa, wie kommt es dazu? Herr Giesa, sind sie enttäuscht? Herr Giesa, wie alt sind Sie? 32.710 Mitglieder in der Gruppe. Das sind 32.710 Gesichter. Echte Menschen. Dazwischen: meine Doktorarbeit. Tarifpolitik. Deutschland wird Fußballweltmeister. Oder doch nicht. Die da oben. Wir hier unten. Aber wir sind doch der Souverän! Morgen Hamburg. Wieder Menschen. Hände schütteln. Spannende Geschichten. Ehrliche Blicke. 1.679 Links. Videos. Nachrichten. Neue Freunde. Alte Bekannte. Liberales Denken von Menschen, von denen man es nicht erwartet. Und andersrum. Angst und Freude. Dieser Staat ist auch unser Staat. Und in welchem Staat wollen wir eigentlich leben. Dazwischen: Träume! Sommermärchen. Jubel am 30. Juni. Neue Aufbruchsstimmung in Deutschland. Alle packen mit an, alle haben teil. Freiheit. Und Verantwortung. Brücken, keine Mauern. Ich bin ich. Ich kann nicht anders. Aber ich bin gerade nicht alleine. Und gemeinsam sind wir viele. Auch wenn man sie nicht immer auf Fotos sehen kann. Morgen kann ich wieder atmen… jetzt muss ich schlafen.

Kommentare:

  1. Darf ich diesen Beitrag auf http://www.forum-fuehrung.com unter Angabe von Autor und Quelle (Link) nachveröffentlichen?

    Herzlichst,
    Andreas Stein

    AntwortenLöschen
  2. Kannst Du gerne machen... Viele Grüße, Christoph

    AntwortenLöschen